between joy and deep grief

this time i as i

and not as we...

 

Ist das so lang her? 

Mit diesem Lied in meinen Ohren über Düsseldorfs Straßen zu einer Wohnung gegangen, die ich hasste, zu einem Menschen, den ich nicht mehr liebte.

Habe ich gedacht.

 

Und jetzt? 

Alles beim Alten, aber anders. 

Noch unsicherer. 

Noch mehr Zweifel.

Und Erinnerungen, die nicht mehr auszulöschen sind.

 

Und dieses Gefühl. Es ist wieder da. Und es will einfach nicht weggehen. 

Ich habe nicht durchgehalten. Und jetzt muss ich tragen, was ich versucht habe.

Und dann frage ich mich wieder, wieso ich denn unbedingt ohne dich sein wollte. Wie ich dich verlassen konnte.. wie ich so stark sein konnte, für eine so kurze Zeit..

 

Und dann dieses Lied... 

und alles ist wieder da. Aber diesmal nicht zukunftsweisend..

Reborn and shivering
Spat out on new terrain
Unsure, unconvincing
This faint and shaky hour

Day one, day one
Start over again
Step one, step one
I'm barely making sense

For now I'm faking it
'Till I'm pseudo-making it
From scratch, begin again
But this time I as I and not as we

Gun-shy and quivering
Timid without a hand
Feign brave with steel intent
Little and hardly here

Day one, day one
Start over again
Step one, step one
With not much making sense

Just yet I'm faking it
'Till I'm pseudo-making it
From scratch, begin again
But this time I as I and not as we

Eyes wet toward
Wide open frayed
If God's taking bets
I pray he wants to lose

Day one, day one
Start over again
Step one, step one
I'm barely making sense

Just yet I'm faking it
'Till I'm pseudo making it
From scratch, begin again
But this time I as I and not as we

..sondern als tiefer Schmerz in der Vergangenheit.

Die ich jetzt so gerne wieder haben will.

13.11.09 20:11

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen