between joy and deep grief

die welt so klein

 

Manchmal wirkt die Welt so klein
Erstreckt sich auf ein Zimmer
Da sitz ich dann, mit mir allein
Und frage mich noch immer

Was machst du bloß, was dacht‘ ich denn?
Glaubt hier noch wer an Ziele
Ich hätt geschworen, dass ich dich kenn
Was bleibt sind nur Gefühle

Was sich einmal eingeprägt
Das bleibt für immer dort
Weil das Herz es mit sich trägt
Die ungereute Tat, das leere Wort

Was mach ich bloß, was denkst du denn
Immer noch, dass du mich kennst?
Ich lasse los und lauf und renn
Hier liegt kein Gold, das glänzt

 

Manchmal wirkt die Welt so klein
Erstreckt sich nur auf einen Ort
Da sitz ich dann, in meinem Sein
Und sitze hier und will nur fort

30.10.09 21:48

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen